Am 15. Juni 2019 fand der Campusball der Donauuniversität Krems statt. Neben dem auf Bällen üblichen Cateringständen gab es auch einen Wissenschaftsstand, bei welchem wir unsere Projekte präsentieren durften.

Unsere Hauptdarbietung war dabei neben 3D-Druckern und einem Lasercutter ein selbstgebauter und -entwickelter Pancake-Drucker. Was man sich darunter vorstellen kann? Im Prinzip einen 3D-Drucker, der statt Plastik-Filament Pfannkuchenteig verwendet und von Besuchern gezeichnete Figuren „druckt“. Als Unterlage dient dabei eine herkömmliche Heizplatte, auf der dann die individuell designten Pancakes gebacken werden.

Zudem verteilten wir Fliegen, die wir mit unseren 3D-Druckern druckten. Diese konnten die Besucher vor Ort dann gleich tragen und von der Masse hervorstechen.

Eine weitere Darstellung war ein Lasercutter, mit dem wir Softkekse mit Logos und Bildern gravierten und anschließend auch wieder zum Verzehr verteilten.

Weiters durften wir das Land Niederösterreich, Abteilung Wissenschaft und Forschung, und deren Begabungsförderungsprogramm, die Science Academy, vertreten. Bei Letzterem handelt es sich um ein Kursangebot in fünf unterschiedlichen Themenbereichen, das sich insgesamt über vier Semester erstreckt. Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren können dabei ihre Fertigkeiten in diesen Gebiet weiterentwickeln und ihr Wissen im Bereich der Wissenschaft vertiefen.

Wir freuen uns, dass wir unsere Projekte sowie die Science Academy am diesjährigen Campusball präsentieren bzw. vertreten durften.

Kategorien: Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.